Spreepark in Berlin: ARC-GREENLAB erhält Rahmenvertrag für die Vermessungsleistungen

Spreepark in Berlin: ARC-GREENLAB erhält Rahmenvertrag für die Vermessungsleistungen

Der ehemalige Freizeitpark „Spreepark Plänterwald“ wird in den kommenden Jahren komplett neugestaltet und soll als nachhaltiger öffentlicher Park mit Fokus auf Kunst, Kultur und Natur wiedereröffnet werden.

Riesenrad der ehemaligen Freizeitpark Spreepark in Plänterwald Berlin

ARC-GREENLAB wird das Projekt im Auftrag der landeseigenen Grün Berlin GmbH gemeinsam mit ÖbVI Seibt vermessungstechnisch begleiten. Zu den Leistungen gehören Bestandsaufnahmen, topographische und morphologische Geländeaufnahmen, Planungs- bzw. baubegleitende Vermessungsarbeiten sowie die Übertragung der Vermessungsdaten ins Grünflächeninformationssystem der Stadt Berlin (GRIS). Die kontinuierliche Pflege der Daten ist ebenfalls Leistungsbestandteil. Die Aufgaben, die eines öffentlich bestellten Vermessungsingenieurs bedürfen, übernimmt unser langjähriger Partner ÖbVI Seibt.

Erfahren Sie mehr über unsere Vermessungsdienstleistungen.

Bereits im Herbst dieses Jahres soll die Neueröffnung des denkmalgeschützten Ausflugslokals "Eierhäuschen" den Start des Spreepark-Comebacks markieren. 2024 soll dann der Hauptteil des Parks mit dem berühmten Riesenrad eröffnet werden. Die Fertigstellung des neuen „Kunst- und Kulturparks“ ist für 2026 geplant.

Wir bedanken uns bei der Grün Berlin GmbH für die Erteilung des Auftrags und freuen uns bereits auf die Umsetzung dieses außergewöhnlichen Projekts!

Weitere Informationen zum Spreepark.

Über das Projekt

Der Rummelplatz im Berliner Plänterwald wurde am 04. Oktober 1969 als „VEB Kulturpark“ eröffnet und war bis zum Mauerfall der einzige ständige Freizeitpark der DDR. Nach der Wende wurde der Park modernisiert und als „Spreepark Plänterwald“ bis ins Jahr 2001 weiterbetrieben. Nach über 20 Jahren wurde ab 2016 von der Grün Berlin GmbH ein neues Nutzungs- und Betriebskonzept erarbeitet. Ziel ist die nachhaltige und sukzessive Entwicklung des ehemaligen Freizeit- und Vergnügungsparks zu einem multifunktionalen öffentlichen Park und einem Fokus auf den Themen Kunst, Kultur und Natur. 

Bereits im Herbst dieses Jahres soll die Neueröffnung des denkmalgeschützten Ausflugslokals "Eierhäuschen" den Start des Spreepark-Comebacks markieren. 2024 soll dann der Hauptteil des Parks mit dem berühmten Riesenrad eröffnet werden. Spätestens 2026 soll der neue „Kunst- und Kulturpark“ fertiggestellt sein.

Auf dem Bild zu sehen ist das Riesenrad vom Spreepark in Berlin.
XING LinkedIn

Weitere News Artikel